Presse

Service: Corona - Kinder in der Krise

Fast jedes dritte Kind leidet in der Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten wie Sorgen und Ängsten, depressiven Symptomen und psychosomatischen Beschwerden. Infos von Dörte Peters, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.


Hintergrund - Deutschlandfunk: "Und, wie geht es Ihnen?" Die psychischen Folgen der Coronakrise


https://fyyd.de/episode/5613582


Im Einsatz für NUK

Das Online-Magazin des Babyartikel-Herstellers NUK bietet Eltern Monat für Monat viel Lesespaß und zahlreiche Informationen. Neben Servicekästen, Rezepttipps oder Umfragen gibt es auch eine Rubrik mit dem Namen „Nachgekrabbelt – Leser fragen Frau Peters“. Hierin beantwortet Frau Peters in ihrer Funktion als Kinderpsychologin Zuschriften der Leser. Die Fragen, die auf diesem Weg an sie herangetragen werden, reichen von Sorgen über die Entwicklung der Kinder über Beziehungsprobleme der Eltern bis hin zu fürsorglichen Großeltern, die im Umgang mit ihren Enkeln alles richtig machen wollen. Das NUK-Magazin können Interessierte kostenlos abonnieren unter http://magazin.nuk.de

Interview im ARD Morgenmagazin



Im Einsatz für NUK

Das Online-Magazin des Babyartikel-Herstellers NUK bietet Eltern Monat für Monat viel Lesespaß und zahlreiche Informationen. Neben Servicekästen, Rezepttipps oder Umfragen gibt es auch eine Rubrik mit dem Namen „Nachgekrabbelt – Leser fragen Frau Peters“. Hierin beantwortet Frau Peters in ihrer Funktion als Kinderpsychologin Zuschriften der Leser. Die Fragen, die auf diesem Weg an sie herangetragen werden, reichen von Sorgen über die Entwicklung der Kinder über Beziehungsprobleme der Eltern bis hin zu fürsorglichen Großeltern, die im Umgang mit ihren Enkeln alles richtig machen wollen. Das NUK-Magazin können Interessierte kostenlos abonnieren unter http://magazin.nuk.de

Hamburger Abendblatt

Ausgabe 13./14.06.2009 - Seite 6
Kultur & Medien bringt einen Artikel zu einem sehr bekannten Kinderbuch. Allerdings läßt dieses Buch immer auch die damalige Rohrstockphilosophie mit einhergehen und schafft so viel Interpretationsspielraum für die kontroversesten Diskussionen zum Thema Kindererziehung.
zum Artikel